07.12.2011 Wiedereröffnung Stadtapotheke Peer, Brixen | Architekturbüro FUCHSUNDPEER, Innsbruck

Die Stadtapotheke Peer siedelte während der Umbauarbeiten des denkmalgeschützten Gebäudes in die Weissenturmgasse in Brixen. Mit einer Feier wurden die Tore der Apotheke und des Pharmaziemuseums in der Adlerbrückengasse nach einem Jahr wieder geöffnet. Nach den Plänen des Architekturbüros Fuchs und Peer aus Innsbruck übernahm das Ingenieurteam Bergmeister Bauleitung, Tragwerksplanung, Haustechnik und Sicherheitskoordination.

Im Zuge der Umbauarbeiten wurden die Kundenräume im Erdgeschoss erweitert, die Arbeitsbereiche neu strukturiert und Gebäudeteile neu errichtet. Zusätzlich wurde das Gebäude für ein automatisiertes Warenlager teilweise unterkellert. Der zentrale Verkaufsraum befindet sich im mit einem Glasdach gedeckten Innenhof. Im ersten Obergeschoss sind die neu organisierten und sanierten Diensträume für die Apotheke und eine Arztpraxis untergebracht. Das Dachgeschoss wurde zu Lagerräumen für das Pharmaziemuseum ausgebaut. 

Die Umbaumaßnahmen hielten sich an die Auflagen des Denkmalschutzes, sodass die Dachform und -konstruktion erhalten blieben. Ebenso wurden die fünf bestehenden Öffnungsachsen der Nordfassade (Adlerbrückengasse) beibehalten, wobei sie jedoch in ihrer Gestaltung variiert wurden.

Der modernisierte und einladende Verkaufsraum der Stadtapotheke Peer ist seit dem 26. November 2011 geöffnet.

 

Unsere Leistungen
· Tragwerksplanung
· Bauleitung
· Haustechnik
· Sicherheitskoordination

Projektleiter
Dott. Ing. Alexander Fill


Projekt-Verantwortlicher
Dott. Ing. Hermann Leitner