05.12.2012 Eröffnung und Inbetriebnahme Fernheizwerk Pinzagen, Brixen

Das neue Fernheizwerk für die Dörfer Pinzagen, Tschötsch und Pairdorf wurde feierlich eröffnet und ist nun in Betrieb.

Das Ingenieurteam Bergmeister wurde von Fernwärme Pairdorf Konsortial GmbH mit der Planung, Bauleitung und Sicherheitskoordination dieses Fernwärmekraftwerkes beauftragt. Ziel des Projektes war die Wärmeenergieversorgung der Gebäude der Dorfgebiete von Pinzagen, Tschötsch und Pairdorf, die bisher größtenteils aus einzelnen Ölheizungen je Gebäude bestand. Durch die Inbetriebnahme eines Fernheizwerkes werden vor allem die CO2-Emissionen wesentlich reduziert, was aus den Daten der Machbarkeitsstudie hervorging.

Die Anlagenkonzeption basiert auf einem Biomassekessel zur Grund- und Mittellastabdeckung, einem Pufferspeicher zur Pufferung der Leistungsspitzen im Fernwärmenetz, sowie eines Ölkessels zur Abdeckung des Sicherheitsbetriebes und im Endausbau zur Abdeckung der Leistungsspitzen.

Der Baukörper des Neubaus konnte aufgrund der Hanglage des Grundstückes ideal in den Hang integriert werden, was zur optimalen Nutzung der logistischen Abwicklung des Betriebes beiträgt.  Das Gebäude ist kompakt als Stufenbau angelegt. Im vorderen, niederen Teil des Gebäudes sind der Heizkessel und die technischen Anlagen, sowie die Büroräumlichkeiten untergebracht. Im dahinterliegenden, höheren Gebäudeteil befinden sich das Hackschnitzellager und der Pufferspeicher. Diese Anordnung der technischen Elemente ermöglicht einen sehr kompakten Baukörper, der sich durch einfache klare Linien auszeichnet.

Der Bau ist in seiner Struktur eine Stahlbetonkonstruktion mit Fassadenelementen aus Metallgittern, was in architektonischer Hinsicht zu einem interessanten Kontrast zwischen geschlossenem kompakten Hauptkörper und transparentem "Schleier" der Fassade führt.

 

Unsere Leistungen
· Machbarkeitsstudie
· Entwurf
· Gesamtplanung
· Tragwerksplanung
· Infrastrukturplanung
· Ausführungsplanung
· Brandschutz
· Anlagenplanung
· Sicherheitskoordination
· Gesamtbauleitung
· Abrechnung

Projektleiter
Michael Bergmeister

Architektonischer Entwurf
Dott. Arch. Stefan Gschnitzer
Dott. Arch. Andreas Vallazza

Sicherheitskoordinator
Per. ind. Marco Battisti