Lawinenschutzgalerie Jaufenpassstraße

Projekt-Beschreibung

Projekt-Verantwortliche

Projekt-Information

Auftraggeber
Marktgemeinde St. Leonhard in Passeier
Kohlstatt, 72
I-39015 St. Leonhard in Passeier

Das Projekt sah eine ca. 175 m lange Lawinenschutzgalerie vor. Der Straßenabschnitt, welcher durch die neue Galerie zu schützen war, wurde in einer Lawinenstudie festgelegt. Um den neuen Baukörper möglichst auf festem Untergrund und ohne notwendige Aufschüttungen an der talseitigen Böschung zu fundieren, wurde die Trasse so ins Gelände gelegt, dass die Vorderkante des Bauwerkes in etwa mit dem heutigen Straßenrand zusammenfällt und möglichst nicht darüber hinaus reicht. Deshalb und auch aufgrund der wesentlich größeren Breite im Vergleich zur bestehenden Straße war es notwendig, die Galerie teils in die bergseitige Böschung hinein zu bauen. Die Geländeoberkante wurde so profiliert, dass sich eine zwar flache, aber stetige Neigung Richtung Tal ergibt, damit das Abführen von Lawinen problemlos geschehen kann.

Projektant
Dott. Ing. Hansjörg Jocher
Ingenieurteam Bergmeister GmbH

Projektteam
Dott. Ing. Hansjörg Jocher (Gesamtplaner und -bauleiter)
Dott. Dott. Ing. Walter Weis (Statischer Bauleiter und Sicherheitskoordinator)
Dott. Ing. Cristian Ferraro
Arch. Manuel Schimko (Architektonische Gestaltung)
Ingenieurteam Bergmeister GmbH
Tel.: +39 0472 979 000

Ansprechpartner
Gemeinde St.Leonhard in Passeier
Kohlstatt, 72
I-39015 St. Leonhard in Passeier
Tel.: +39 0473 656113

Unsere Leistungen
· Gesamtplanung
· Gesamtbauleitung
· Sicherheitskoordination
 
Ausführungszeitraum
05/2017 - 11/2017

Baukosten
ca. 2,3 Mio. €